Unsere Prinzessinnen

Edelbrandprinzessin Heidi Gansterer

Unsere Edelbrandprinzessin Heidi stellt sich vor:

Mein Name ist Heidi Gansterer und ich komme aus Kirchberg am Wechsel. Meine Ausbildung in der Fahrzeugtechnik an der HTL Mödling geht in die spannende Abschlussphase.

Seit 2017 bin ich als Edelbrandprinzessin der Obst-Most Gemeinschaft Bucklige Welt im Amt.

Ich genieße es, die Betriebe bei ihren unterschiedlichen Veranstaltungen zu begleiten. Es ist mir ein Anliegen, die Produkte, die Arbeit und das Engagement
der Mostbauern in der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Allen voran habe ich Gefallen an den köstlichen Edelbränden und den Likören gefunden, die in höchster Qualität auf den Markt kommen.

Überzeugen Sie sich selbst bei einem Besuch beim Mostheurigen oder gus􀆟eren Sie auf einem der Bauernmärkte oder in einem Hofladen. Sie werden begeistert sein!

Übrigens, mein Motto lautet: „Ein edler Brand von mir – den gönne Dir!“

Eure Heidi


Mostprinzessin Katharina Tolstiuk

Unsere Mostprinzessin Katharina stellt sich vor:

Ich heiße Katharina Tolstiuk, bin 2002 geboren und komme aus Natschbach.

Seit 2018 darf ich das Amt der Mostprinzessin der Obst-Most-Gemeinschaft Bucklige Welt bekleiden. Meine Eltern betreiben in Natschbach einen Mostheurigen, den meine Großeltern bereits 1974 gegründet haben.

Seit 2015 besuche ich die HLP in Mödling mit dem Schwerpunkt Produktmanagement und Präsentation. Das Schuljahr 2017/18 verbrachte ich als Austauschschülerin in den USA, wo ich auch versucht habe, unsere heurigenkultur international schmackhaft zu machen.

Beim Musikverein Natschbach-Loipersbach spiele ich Klarinette und auch bei unserer örtlichen Freiwilligen Feuerwehr bin ich als aktives Mitglied sehr engagiert.

Ich bin sehr stolz, das Amt der Mostprinzessin ausüben zu dürfen und werde mich weiterhin bemühen, diese Aufgabe bestmöglich zu erfüllen.

Die Obst-Most-Gemeinschaft Bucklige Welt zeigt mit ihren hochqualitativen Produkten die Vielfalt unserer Region. Sie lädt alle ein, diese köstlichen Lebensmittel in typischer Heurigenatmosphäre zu genießen.

Eure Katharina